SEWOL - Die gelbe Zeit

Dokumentarfilm; 82 Minuten; Bayerischer Rundfunk

Regie: Minsu Park

Produktion: Dreamlead Pictures & Nominal Film

Am 16.04.2014 sank die südkoreanische Fähre Sewol vor der Insel Jindo im gelben Meer.

Bei dem Unglück starben 304 Passagiere, die meisten von ihnen waren Schulkinder auf Klassenfahrt. 

Die Eltern der Opfer fordern eine lückenlose Aufklärung der Hintergründe, doch die Regierung reagiert restriktiv. 

"Minsu Park hat einen herausragenden, tief bewegenden Dokumentarfilm über die Trauerarbeit gedreht, der nicht nur in seiner Heimat viele unangenehme Fragen aufwirft."  Dokfest München

FESTIVALS / PREISE

32. Internationales Dokumentarfilmfestival München

Wettbewerb DOK.international / nominiert

32. Internationales Dokumentarfilmfestival München

FFF Förderpreis / nominiert

Studio Hamburg / Eberhard-Fechner-Preis 2017

Bester Dokumentarfilm / gewonnen

Kulturpreis Bayern 2018 für Minsu Park

Bester Abschlussfilm / gewonnen

Starter Filmpreis der Stadt München 2017

Bester Dokumentarfilm / nominiert

54. Grimme Preis 2018 / Wettbewerb Information & Kultur

Bester Dokumentarfilm / gewonnen

SWR Doku Festival / Deutscher Dokumentarfilmpreis 2018 

Bester Dokumentarfilm / nominiert